swissdrg

Hochteure Medikamente sind für Abgrenzungen im Rahmen des kommenden Fallpauschalensystems SwissDRG wichtig. Ab der Datenerhebung 2010 besteht die Möglichkeit, Informationen zu diesen Medikamenten in die Medizinische Statistik aufzunehmen. Die Medikamente werden anhand der Liste, welche das BFS (Bundesamt für Statistik) zur Verfügung stellt, gekennzeichnet. Das technische Begleitblatt und die Liste der erfassbaren Medikamente/Substanzen werden unter Nomenklaturen zur Verfügung gestellt.

Seit dem Release 2010-11 wurden diese Medikamente in PRODUCT mit dem Element BFS gekennzeichnet.

Für die Datenverarbeitung dieser Medikamente wird die Codierung der Erfassung von SwissDRG im Auftrag des BFS durch ein technisches Begleitblatt vorgegeben. Mit dem Release 2013-05 wurde die BFS-Codierung auf Produktebene entsprechend erweitert. Die Codierung wird im Element BFSDATA ausgegeben.

Zudem wird von Seiten SwissDRG eine Anzahl von hochteuren Heilmitteln benannt, die mit der Einführung von DRG zum 1. Januar 2012 nicht nur statistisch erfasst werden sollen, sondern zudem separat abgerechnet werden können: Seit dem Release 2013-05 wurden diese Medikamente in PRODUCT mit dem Element DRGPRICEY gekennzeichnet.

    kontakt

    HCI Solutions AG

    Untermattweg 8
    Postfach
    CH-3000 Bern 1

    Tel:
    +41 58 851 26 00
    Fax:
    +41 58 851 27 10

    Link senden

    Als Link versenden



    Links