Release Letter & Produktionsplan

Hier finden Sie alle Release Letter der letzten Jahre nach Datum sortiert. Zudem ist der aktuelle Produktionsplan verfügbar, welcher auf kritische Termine wie z.B. den Redaktionsschluss hinweist.


Produktionsplan


Release Letter

 
  • Neue Stammdatentypen, CDS: Neue Dosierungs-Typen, MiGeL Bezeichnungen und -Limitationen, Verkehrsfähigkeit und Handelskonformität von Nonpharma Artikeln.

  • Alle Schemas: Logisch bereits gelöschte Datensätzen sind zukünftig sechs Monate nach der Löschung nicht mehr verfügbar, Neue Stammdatentypen, Schema ARTICLE, Schema PRODUCT, Kennzeichnung von Daten mit nicht garantiertem Informationsstand, Schema KOMPENDIUM_IMAGE, Schema KOMPENDIUM_PRODUCT.

  • Neue Stammdatentypen, Informationen bezüglich CDS, Brand Tree ("Markenbaum"), Zusätzliche Bezeichnungen, Grossistencodes, Wegfall der Integrationsumgebung INT, hospTARIF, Einstellung der galdat 3.0 Produktion per Ende 2013.

  • Neue Stammdatentabelle, Index Therapeuticus des BAG, Lagertemperatur 7-stellig, SALECD, Betäubungsmittelbewilligungen, Versionierung der Webservices, Erweiterung careINDEX/medINDEX und pharmINDEX/drogINDEX.

  • Code- Tabelle, neue Code-Typen

  • Erhöhter Selbstbehalt BAG (Bundesamt für Gesundheit)

  • Applikationsweg, Spital- und Importprodukte, Biozide, Vor Licht schützen, Gefahrenkennzeichnung nach GHS, Relevanz der Interaktionen, Selbstdispensierende Ärzte.

  • Statistik BFS, Blutprodukte, Single Dose, Längere Limitationen, 2. Sortimentscode, MediSearchCode.

  • Kontrollmassnahmen Betäubungsmittel, Orphan Drugs, Sistierung, Referenzpräparate Biopharmazeutika, Verkettungsfaktor, Komponenten, Serviceprovider.

  • Neuer Krankenkassencode Arzneimittelliste mit Tarif (ALT), Kennzeichnung der obligatorischen Elemente im Schema LIMITATION, Formatierung IT-Code, Interaktionen mit 6 Abstufungen des Schweregrades.

  • Grand frère, Hors Liste Präparate im ambulanten Spitalbereich, Namespaces, Zusätzliche Einträge in der Codetabelle.