INDEX-Daten - Stammdaten für Healthcare Professionals

Index-Daten
INDEX

Wir bieten den Schweizer Healthcare Professionals das passende Stammdaten-Paket an. Die tagesaktuellen INDEX-Daten sind qualitätsgesichert und enthalten Informationen zu allen in der Schweiz erhältlichen Arzneimitteln, Parapharmazeutika und Kosmetika.

Für die Verteilung der Daten in die gesamte Schweiz sind 170 Softwareanbieter (SWH) zuständig. Sie stellen sicher, dass die aktuellen Daten den Spitälern, Apotheken, Drogerien, Alters- und Pflegeheimen, Spitex-Organisationen, Arztpraxen, Grossisten oder Kostenträger zur Verfügung stehen. 

Die INDEX-Datenbanken sorgen für eine gute Vernetzung unter den verschiedenen Healthcare Professionals und erleichtern somit den Austausch untereinander. Wir sorgen dafür, dass die INDEX-Produkte stets weiterentwickelt und den neuen Anforderungen des Gesundheitsmarkts entsprechen.


Unsere Datenpakete

Die INDEX-Daten sind auf den jeweiligen Healthcare Professional ausgerichtet. Je nach INDEX-Produkt sind rund 100'000 - 220'000 Artikel aus den Bereichen Arzneimittel, Medizinprodukte, Verbrauchsmaterialien, Parapharmazeutika und Kosmetika enthalten.


Zusatzlizenz webINDEX

Der webINDEX enthält tagesaktuelle Artikelinformationen und Produktbilder für Online Shops. Er kann als Zusatzoption zur bestehenden INDEX Lizenz bezogen werden.

Folgende Daten sind im webINDEX enthalten:

  • Artikelbezeichnungen
  • Artikelbilder
  • Konsumentenkategorien
  • Produktinformationen und Produkteigenschaften
  • Kennzeichnungen zu Verkaufsrestriktionen
  • Zulässigkeit für Onlineverkauf/Click&Collect/Rezeptpflicht anhand der Swissmedic-Abgabekategorien

106'800

Artikel mit Bild

12'300

360° Bilder

41'100

Artikel mit Konsumententexten

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben Fragen, wünschen eine Offerte oder Beratung? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!


alexander von kameke

Das sagen unsere Kunden

«Über den Catalog Manager von HCI Solutions werden im Kanton St.Gallen die Arzneimittelverordnungslisten für die Spitäler der vier Spitalverbunde sowie der Geriatrischen Klinik St.Gallen bereitgestellt und ausserdem durch die
kantonsweit einheitliche Verwendung der hospINDEX
Arzneimittelbezeichnungen ein wichtiger Beitrag zur
Arzneimitteltherapiesicherheit geleistet.»

med. pract. Alexander von Kameke, Arzt Stabsstelle Medikation, Kantonsspital St.Gallen