KontaktKontakt
NewsletterNewsletter

Clinical Decision Support-Check

Clinical Decision Support

Der Clinical Decision Support-Check (CDS-Check) ist ein Set von Checks, welche die eingesetzte oder geplante Medikation des Patienten rasch und effizient auf bekannte Risiken, Interaktionen, Doppelmedikationen und weiteres überprüft. Medikationsfehler können so verhindert und die Patientensicherheit erhöht werden. 

Clinical Decision Support (CDS), zu Deutsch: Die klinische Entscheidungsunterstützung, gewinnt im Gesundheitswesen an Bedeutung. Denn CDS-Tools sollen helfen, umfangreiche digitale Datenmengen zu durchsuchen, um nächste Schritte für Behandlungen vorzuschlagen oder potenzielle Probleme - wie gefährliche Medikamentenwechselwirkungen - zu erkennen.

Die Patienten- und Arzneimitteldaten können über das lokale IT-System direkt übernommen oder über die Web-Applikation „Documedis Medication Editor“ manuell erfasst bzw. ergänzt werden.

Nutzen des CDS-Checks
Der CDS-Check soll die Leistungserbringer beim Verschreiben neuer Medikamente oder Ergänzen der Medikation unterstützen. Das System kann schnell und exakt Daten verarbeiten und Warnhinweise anzeigen – doch die finale Entscheidung für die optimale Verschreibung liegt immer noch beim Leistungserbringer. 

Der CDS-Check ist als ein personalisierter Check konzipiert, der aus der Gegenüberstellung der konkreten Risiken und Vitalparameter eines Patienten, wie z.B. schwere Niereninsuffizienz, und den ihm verordneten Arzneimitteln erstellt wird. Damit soll der behandelnde Leistungserbringer bei der patientenspezifischen Arzneimittel-Therapie unterstützt werden.

Der CDS-Check dient nicht zur Erkennung, Überwachung, Behandlung und Linderung von Krankheiten. Er darf nicht eingesetzt werden, um Therapieentscheidungen automatisch abzuleiten oder automatisierte therapeutische Abläufe zu steuern. Die Entscheidung und schlussendlich die Verantwortung zur Verordnung von Arzneimitteln und deren Dosierung liegt immer beim Leistungserbringer.

Einige Apothekensoftware, beispielsweise triaPHARM und pharma4, haben den CDS-Check bereits in ihr System integriert. Folglich können ApothekerInnen die Medikation ihrer Kunden vor Ort überprüfen und sie auf allfällige Risiken aufmerksam machen.

Seit 2018 bieten wir Documedis CDS.CE als schweizweit erstes Medizinprodukt der Klasse I gemäss Art. 6 Medizinprodukteverordnung (MepV) auf dem Schweizer Gesundheitsmarkt an. Einige Softwareanbieter haben Documedis bereits erfolgreich in ihre bestehenden Systeme integriert: Referenzen/Showcases

12

CDS-Checks


Produktdetails

 
 

Die 12 CDS-Checks ergänzen die Funktionen des lokalen IT-Systems oder können über die Web-Applikation „Documedis Medication Editor“ manuell erfasst werden. Documedis ist benutzerfreundlich und anschaulich gestaltet, sämtliche Icons sind für Farbenblinde geeignet.


CDS-Modul

CDS-Check Arzneimittel-Interaktionen

CDS-Check Doping

CDS-Check Doppelmedikation

CDS-Check Dosierung

CDS-Check Fahrtüchtigkeit

CDS-Check Fortgeschrittenes Alter

CDS-Check Hilfsstoff-Allergie

CDS-Check Leberinsuffizienz

CDS-Check Nahrungsmittel-Interaktionen

CDS-Check Niereninsuffizienz

CDS-Check Reproduktion

CDS-Check Wirkstoff-Allergie

Medizinprodukt Klasse I

Anwendung über eigenes, lokales IT-System


Anwendung über Web-Applikation

Erstmalige Einführung der CDS Unterstützung im CH-Markt

Icons sind für Farbenblinde optimiert

Kontinuierliche Erweiterung der CDS-Checks

Standardisierte Icons

Zusammenfassung aller Checks

Documedis ist als Teil der INDEX-Datenbanklizenzen für verschiedene Leistungserbringer wie Arztpraxen, Apotheken, Spitäler, Heime, Spitex und Blister Center erhältlich. Der genaue Leistungsumfang ist von der gewählten INDEX-Lizenz abhängig.

Voraussetzungen für die Nutzung des CDS-Checks

Um den CDS-Check zu nutzen, ist ein Klinikinformationssystem, Praxisinformationssystem, Apothekensystem oder ähnliches erforderlich. Zusätzlich ist eine Verbindung zu einer medizinischen Datenbank (bspw. INDEX) notwendig, um die Patientendaten mit den verordneten Arzneimitteln strukturiert zu übermitteln. 

 
 
.
Loading

Der "Flycicle CH" dient zur Visualisierung und Bewertung von Interaktionen zwischen den zu verordnenden Arzneimittel. Das System bewertet nebst Verabreichungszeitpunkt und -weg die Wechselwirkung beim Einsatz eines dritten oder vierten Arzneimittels. Der Check ist ausschliesslich für Spitäler geeignet. Der "Flycicle CH" gehört nicht in das Standardpaket der üblichen 12 CDS-Checks und kann zusätzlich gelöst werden. Die Preisliste CDS-Check Flycicle finden Sie unter folgendem Link. 

Beratungsgespräch?

Wünschen Sie ein Beratungsgespräch, eine Demo oder eine Offerte? Kontaktieren Sie den entsprechenden Aussendienstmitarbeiter!

Andreas Lutz

Andreas Lutz
Head of Marketing & Sales

Tel. +41 58 851 26 00

Verkaufsregion: Schweiz

Downloads

Alle Dokumentationen, Download-Anleitungen, Benutzerhandbücher und Broschüren aller Produkte finden Sie im Downloadcenter.

HCI Solutions AG

Hauptsitz
Untermattweg 8
Postfach
3000 Bern 1

Tel. +41 58 851 26 00
Fax +41 58 851 27 10