Documedis® - die eHealth Lösung

Documedis eHealth Lösung von HCI Solutions
Documedis

Documedis® ist die prozessintegrierte Lösung für eine erhöhte Medikations- und Patientensicherheit im Gesundheitssystem. Aufbauend auf den INDEX-Daten, bietet Documedis® spezifische eHealth Applikationen und Services rund um den Medikationsprozess an.

Die Anbindung von Documedis® kann direkt aus dem Primärsystem oder über die Web-Applikation erfolgen. Documedis® kann modular an die Bedürfnisse der Softwarehäuser und der Schweizer Leistungserbringer angepasst werden. 

Die verschiedenen eHealth Module von Documedis® unterstützen die Medikationsprozesse von Spitälern, Heimen, Arztpraxen, Apotheken, Spitex- und Blister-Center sowie deren Zusammenarbeit. Medienbrüche können somit verhindert werden.


Produktdetails

Documedis® basiert auf den INDEX-Daten von HCI Solutions und besteht aus den Tools Clinical Decision Support-Check (CDS.CE-Check), eRezept, LINDAAFF, eMediplan und dem Polymedikationscheck.

Dokumentationen, Release-Briefe, Preislisten und vieles mehr finden Sie unter Downloads & Support. 


Ihre Vorteile

 
 

Für Anwender

  • Unterstützung bei der Verschreibung und Abgabe der Medikamente
  • Einfache Anwendbarkeit mit klarer Symbolsprache und Filter gegen Over-Alerting
  • Umfassende Unterstützung des eMediplan-Standards der IG eMediplan
  • CDS.CE ist ein Medizinprodukt der Klasse I
 
 

Für Softwarehäuser

  • Modernes Schnittstellenkonzept aufbauend auf den INDEX-Daten
  • Einfache Integration in bestehende Systeme dank modularer Weblösung
  • Keine Zusatzinfrastruktur nötig, da Software-as-a-Service
  • In INDEX-Lizenzmodellen enthalten bzw. über höhere Lizenzstufen zugänglich
  • Ausbau der Documedis®-Funktionen unabhängig vom Primärsystem möglich
  • Schrittweise Erweiterung um weitere CDS.CE-Checks

markus anliker

Das sagen unsere Kunden

«Das in den Alters- und Pflegeheimen der Schweiz weit verbreitete Dokumentationssystem RAI-ePDok verwendet den CDS als standardmässige Integration. Den Profis in den Heimen steht auf diesem Weg ein cleveres Tool zur fachlichen Beurteilung der Medikation - insbesondere für alte fragile Menschen - zur Verfügung.»

Dr. med. Markus Anliker, Geriater, RAI-Experte, Zug